Erkennen und Anzeigen von nicht sichtbarem Schimmelpilz

 

Schimmelpilze wachsen zum größten Teil im Verborgenen. Es wird davon ausgegangen, dass mindestens 80 % der Schimmelpilze nicht sichtbar sind. Sie wachsen von uns unentdeckt hinter Tapeten, Holzverkleidungen, Dämmmaterialien oder unter Fußböden.

Durch technische Hilfsmittel ist es möglich, die mikrobielle Belastung und die durch das Wachstum der Pilze und Bakterien entstehenden MVOC´s zu messen. Allerdings sind diese Messungen sehr zeitaufwendig und geben keine Auskunft darüber, wo sich der Schimmelpilzbefall angesiedelt hat.

 

 

Der Einsatz eines Schimmelpilz-Spürhundes bietet Ihnen dagegen einige Vorteile:

♦   Der Schimmelpilz-Spürhund ist in der Lage, die betroffene Stelle innerhalb seines Aktionsradius genau zu lokalisieren. Für ihn nicht erreichbare Stellen zeigt er dem Hundeführer durch sein Verhalten an. 

♦   Vorarbeiten, bzw. eine Demontage von Bauteilen im Vorfeld ist nicht notwendig.

♦   Die Suche durch den Hund ist zerstörungsfrei

♦   Sie liefert ein sofortiges Ergebnis

♦   Eine Begehung kann ohne große Vorbereitungen zu jedem Zeitpunkt erfolgen